Telefon

089/70009538

Beratungszeiten

tÀglich 8 - 19 Uhr

Corona Schnelltests sind jetzt fĂŒr jeden verfĂŒgbar. ✔ HintergrĂŒnde, ✔ Tipps und Tricks wie sie die Tests sinnvoll einsetzen und anwenden können.

Seit Anfang MĂ€rz sollen Corona Schnelltests fĂŒr jedermann und Frau flĂ€chendeckend verfĂŒgbar sein. Es ist zu erwarten, dass Sie bald einen solchen Test gĂŒnstig in Drogerien und SupermĂ€rkten erwerben können. Gerade durch die Problematik bei der Corona-Impfung, sollten MĂŒtter und VĂ€ter in der Stillzeit sich mit dem Thema Corona Schnelltest beschĂ€ftigen.

Hintergrund ist die immer noch laufende Covid-19 Pandemie. Eltern mĂŒssen sich und ihre Familie besonders schĂŒtzen. Allein schon deshalb, weil ihr Kind oder ihre Kinder betreut und versorgt werden mĂŒssen. Zum einen macht eine QuarantĂ€ne(anordnung) – die in jedem Fall sinnvoll ist – eine Fremdbetreuung unmöglich. Dazu kommt, dass der Ausbruch einer Corona Erkrankung sehr hĂ€ufig mit MĂŒdigkeit, Kopfschmerzen und körperlicher SchwĂ€che einhergeht.

Zum Schutz sollten sich junge Eltern daher ein kleines, eigenes Hygienekonzept zulegen. Mit den allgemeinen Maßnahmen

  • Persönliche Kontakte reduzieren! Und wenn: dann im Freien treffen
  • Abstand halten Outdoor und vor allem Indoor
  • LĂŒften, wenn Sie mit Fremden in einem Raum sind oder diese bei Ihnen waren
  • HĂ€ndehygiene (HĂ€nde waschen und eincremen zum Erhalt der Hautbarriere); notfalls unterwegs HĂ€ndedesinfektion
  • gute Masken: mind. “OP-Masken”; besser FFP2-Masken, wenn Sie sich mit anderen in geschlossenen RĂ€umen aufhalten (mĂŒssen)

kommen Sie schon ganz gut und sicher durch diese Zeit. Sie sollten aber nicht ihr Kind und ggf. die Geschwister vergessen. Kleinkinder können nicht mit Masken geschĂŒtzt werden und sind damit ein mögliches Tor fĂŒr eine familiĂ€re Infektion.

Auch das beste Konzept hat “blinde Flecken”. Eine vollstĂ€ndige Isolation schafft neue Probleme und ist in den meisten FĂ€llen auch nicht nötig. Sie sollten aber diese blinden Flecken kennen. Das können z.B. zwingende Besuche bei der Familie ein, Großelternbetreuung, TagesmĂŒtter, Kinderbetreuung und Schulbesuche von Ă€lteren Geschwistern.

Ab jetzt haben Sie auch die Möglichkeit sich und Ihre Familie (und vielleicht auch Besucher) zu testen. Zu den Tests sollten Sie aber folgendes wissen:

  • Die Tests sind eine Momentaufnahme und nur fĂŒr den Tag der Abnahme aussagekrĂ€ftig, da sie deutlich weniger sensitiv sind wie die PCR-Test.
  • Ein negatives Ergebnis ist keine Garantie dafĂŒr, dass keine Übertragung stattfinden kann. Bei einem korrekt abgenommenen Test ist die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung aber deutlich geringer.
  • Die Tests mĂŒssen sorgfĂ€ltig (nach Anleitung) abgenommen und angewendet werden. Auch, wenn es ein wenig unangenehm ist.
  • Die Lagerung der Tests sollte wie angegeben sein. Sonne und zu hohe oder niedrige Temperaturen könnten dem Test schaden.
  • Bei einem positiven Ergebnis mĂŒssen Sie sich selbst in QuarantĂ€ne begeben, ihren Hausarzt informieren und auf jeden Fall einen PCR-Test machen lassen.

Als Erstes haben diese 3 Produkte die Zulassung vom Bundesinstitut fĂŒr Arzneimittel und Medizinprodukte erhalten:

Über den Link sollen Sie einen ersten Eindruck bekommen. Er ist ohne GewĂ€hr. Die richtige Anwendung finden Sie in der Packungsbeilage des Produkts.

Mein Tipp: Bloß keine Panik! 😉 Ängste der Eltern ĂŒbertragen sich vor allem nonverbal auf die Kinder. Mit ein bisschen Bewusstsein fĂŒr die Gefahren und den Vorsorgetipps, sollten Sie gut zurechtkommen. Gerne kann ich mit Ihnen Ihre persönliche Situation beleuchten und Ängste und Sorgen klĂ€ren.

Lesenswerte Artikel